Damion Davis – Schön dich zu sehen EP (Free Download)

Damion Davis – Schön dich zu sehen

Das gehört natürlich absolut hier rein: Der multitalentierte Damion Davis veröffentlicht im Vorfeld des Albumreleases zu „Querfeldein“ (12.04.2013) die Free-EP „Schön dich zu sehen“. Darauf probiert sich Damion mal wieder in allen Richtungen aus. Die Produktionen kommen von Mortis One, Dexter, Mr. Mick, SilenTone und MecsTreem. Schönes Ding! Download


via

Nervöus – Konfetti und mutwillige Zerstörung (Mucke)

nervöus konfetti und zerstörung
Ich habe dieses Wochenende mal gar nichts mitbekommen, weil Umzug und so. Jetzt sitze ich in der neuen Bude, höre „Das gleiche wie immer, Bitte“ und freue mich. Da flattert ganz unerwartet ein neuer Song meiner FreundInnen von Nervöus rein. „konfetti und mutwillige zerstörung“ heißt das Baby und ist der Vorbote zum bald erscheinenden gleichnamigen Album, das eine oberaffentittengeile Überraschung beinhalten wird.

Morlockk Dilemma – 11.09. (Happy Birthday Dilemma)

11-09-happy birthdaay dilemma

Bereits fünf Jahre ist „11.09. (Happy Birthday Dilemma)“ nun alt. Für Morlockk Dilemma ist das kein Grund, dem Song nicht doch noch ein Video zu spendieren. In Zusammenarbeit mit den Polyxo Studios ist ein Filmchen entstanden, dass sich irgendwie an die Ästhetik von Graphic Novels anlehnt. Sehr sehens- und nach wie vor hörenswertes Material. Nach dem Klick, noch ein Paar Bilder und das Video. Weiterlesen

All Eyez on… San – Organic Utopia (Video)

San Organic Utopia

Heute flatterte bei mir „Organic Utopia“ von San rein und ich bin positiv überrascht. Der 17-jährige Produzent aus dem Nu-Age-Camp des Rappers Chester Watson, den ich hier schon mal hatte, war bislang noch gar nicht auf meinem Zettel. In Kombination mit dem Video ist „Organic Utopia“ nahe daran, auf die Liste der bewusstseinserweiternden Substanzen zu gelangen. Post-witch-house-hop. Dope! Weiterlesen

Asher Roth – Turnip the Beet (Video)

Asher Roth Turnip the beat

Nein, dass ist immer noch nicht die News zu Asher Roths lang erwartetem DefJam-Release, sondern ein unterhaltsames Video zu „Turnip the Beet„. Um die Wartezeit zu verkürzen, verteilt Asher Durchhalteparolen und lässt sich dabei filmen, wie er mit adretter Kopfbedeckung durch New Yorks Straßen schlendert. Der Song basiert auf KRS-Ones „boom bap“ und das Sample geht mir einfach nicht mehr aus dem Kopf. Überfresh! Weiterlesen

Tubbe – Eiscafe Ravetto (Review)

Tubbe – Eiscafe Ravetto CoverPop ist Pop ist Pop ist besonders schön, wenn er so daherkommt, wie „Eiscafe Ravetto“. Mit Tubbe streckt Audiolith die Fühler in Richtung Electropop aus.

Nicht ganz ungewöhnlich für eine junge Band wie Tubbe, mag sich Sängerin Steffi Jakobs  (noch) nicht für eine Sprache entscheiden und singt auf Deutsch und Englisch. Gut so, denn manches das auf Deutsch eklig klingt, lässt sich mit Englisch einfach besser sagen. Insbesondere dann, wenn sich die Texte mit Liebe, Drogen und Ausflügen in den Club beschäftigen. Ob bei der Themenwahl der Ortswechsel der Band von München nach Berlin eine Rolle spielte, spielt eigentlich keine Rolle. Denn zu Tubbe kann man sowohl auf der Oberbaumbrücke als auch am Isarstrand in den Sonnenaufgang tanzen. Und darum geht es hier auch:

Ein wenig Hedonismus, ein wenig Großstadt-Befindlichkeit und Tubbe legen los. Wer jetzt „Frida Gold“ schreit, muss in die Stille Ecke, denn Tubbe überlassen zwar ebenfalls nichts dem Zufall, bleiben dabei aber erfreulich unangepasst und leisten sich immer wieder Que(e)rschüsse.

Die Audiolith-typischen Electroabfahrten darf man auf „Eiscafe Ravetto“ übrigens nicht erwarten. Denn dem Soundversprechen des Albumtitels kommen Tubbe musikalisch nur auf wenigen Anspielstationen nach, zum Beispiel auf „5 Minute Love“ und dem instrumentalen Titeltrack. Das macht aber nichts. Stattdessen saugt sich „Eiscafe Ravetto“ mit hochwertigem Songwriting, breiten Synthieflächen und sommerlichen Dancebeats an die Ohrmuscheln. Falls ich irgendwann mal den Berufsweg des Popstars einschlagen sollte, darf Tubbe gerne meine Texte schreiben.

„Eiscafe Ravetto“ erscheint am 1. März 2013 bei Audiolith. Nach dem Klick gibt’s die Videos zu „Mess“ und der Single „Liebe.Fertig“, an denen sich schön die Bandbreite des Albums ablesen lässt.
Weiterlesen

«...10...202122...»